home impressum
LAUFFieber
LAUFFieber
LAUFFieber Haltungsanalyse
LAUFFieber "D Haltungsanalyse LAUFFieber 2D Haltungsanalyse LAUFFieber 3D Haltungsanalyse
Als einfache und schnelle Variante der 2D Haltungsanalyse bieten wir den Haltungscheck an. Dieses Modul ist ausschließlich auf Analysen im Bereich des Rumpfes angelegt. 

Mit der 2D-Haltungsanalyse bestimmen und visualisieren wir die wichtigsten Körperachsen bei unseren Kunden in bis zu drei Analysen. 

Mit der 3D-Haltungsnalyse erfolgt die Visualisierung der Haltung in Form kleiner Piktogramme, die den Zustand der Haltung veranschaulichen.

Haltungscheck


LAUFFieber Haltungscheck
Haltungscheck

Die einfache und schnelle Variante der Haltungsanalyse

Die Haltungsanalyse ist die einfache und schnelle Variante der 2D Haltungsanalyse. Sie ist ausschließlich auf Analysen im Bereich des Rumpfes angelegt ist. Die Aufnahmen und Beurteilung Ihres Patienten erfolgen in lateraler Ansicht mit nur einer Kamera.

In Kombination mit einem Notebook ist diese Version der Haltungsanalyse hoch mobil einsetzbar.

Der Haltungsindex :

  • Entwicklung des Haltungsindex in Zusammenarbeit mit einem Partner aus der Wissenschaft
  • ermöglicht die Einordnung von Haltungsschwächen
  • Auswertung von Winkelstellungen ausgewählter Körpersegmente zueinander
  • anschauliche Darstellung der Ergebnisse durch Ampelfarbensystem
  • nach Kyphose-Inklination-Lordose (KIL) Schema
  • klinisch evaluiertes Verfahren, Referenzwerte aus Literatur im System hinterlegt
  • Auswertung von drei wirbelsäulen-gebundener Haltungsparameter bei Schulkindern
  • Zusammenfassung der drei Parameter zum KIL-Schema gibt Auskunft über Haltungstyp
  • Darstellung der drei Haltungsparameter in Ampelsystem inkl. literaturbasierter Bewertung


2D Haltungsanalyse


LAUFFieber 2D HaltungsanalyseLAUFFieber 2D Haltungsanalyse

Mit unserer 2D Haltungsanalyse bestimmen und visualisieren wir die wichtigsten Körperachsen in bis zu drei Analysen.

Die 2D Haltungsanalyse wird standardmäßig mit zwei synchronen Kameras in dorsaler und lateraler Perspektive betrieben. Jedoch ist auch der Betrieb mit einer Kamera möglich.

Durch eine Vielzahl von vordefinierten Analyseprotokollen können Sie Ihr Analysespektrum z.B. auf eine dritte, ventrale Perspektive oder den in der Wissenschaft beliebten Matthiasstest zur Haltungsbeurteilung erweitern.

  • wird mit 2 Kameras in dorsaler und lateraler Perspektive betrieben
  • ausführliche Beschreibung und Visualisierung von Achsfehlstellungen
  • Analysen ohne die Anbringung von Markern sind möglich
  • wird mit 2 Kameras in dorsaler und lateraler Perspektive betrieben
  • Matthiasstest als wissenschaftliches und klinisches Verfahren zur Haltungsbeurteilung
  • für Untersuchung des muskulären Status bei Kindern und Jugendlichen
  • Darstellung der Haltungsparameter in Ampelsystem inkl. literaturbasierter Bewertung
Der 2D Haltungsanalyse Mathias Test LAUFFieber 2D Haltungsanalyse mit Mathiastest

3D Haltungsanalyse


LAUFFieberLAUFFieber
LAUFFiber
  • Im Modul 3D Haltungsanalyse werden zur Erfassung der Körperhaltung drei Kameras benötigt, mit denen die menschliche Haltung synchron aus drei Perspektiven aufgenommen und analysiert wird
  • Einsatzzwecke: wissenschaftliche Untersuchungen am Menschen, tiefgehende Überprüfung von Versorgungskonzepten , Ermittlung von Haltungsdefiziten bei Kindern und Jugendlichen, Ermittlung der Wirkungsweise von physiotherapeutischen Maßnahmen, Ermittlung der Wirkungsweise von physiotherapeutischen Maßnahmen, Überprüfen der Achskorrektur bei speziellen orthopädischen Versorgungsmaßnahmen, Beurteilung der Oberkörperposition als Spiegelbild der psychologischen Verfassung

Die abschließende Visualisierung der Haltung Ihres Patienten erfolgt in Form kleiner Piktogramme, die den Zustand der Haltung veranschaulichen.

Darüber hinaus werden alle Werte und aufgenommen Bilder tabellarisch gegenübergestellt, sodass ein genauer Vergleich der durchgeführten Analysen ('Eingang', 'Maßnahme 1' und 'Maßnahme 2') möglich ist.

Die Auswertung umfasst die Parametern :

  • Schulter- und Beckenschiefstände,
  • Haltungstyp,
  • Lordose und Beinachsen auch noch Schulter- und Beckenrotationen,
  • viele Körpermaße- und Winkel.